Geschwister im Kindergarten trennen

Vor gut einem Jahr habe ich schon einmal über dieses Thema geschrieben. Hier könnt ihr nachlesen, welche Gedanken ich zum Thema „Zwillinge im Kindergarten trennen“ hatte.

Nur heute soll es im Allgemeinen um Geschwister gehen. Ist es sinnvoll oder nicht? Damit möchte ich mich aus meiner Sicht als 3fach-Mama beschäftigen.

Aktuelle Situation

Die aktuelle Situation ist folgende: In unserem Kindergarten gibt es zwei Gruppen, in die Hanna und Luis aufgeteilt wurden, was beide sehr gut verkraftet haben. Der Kindergarten arbeitet nach einem teiloffenen Konzept. Das bedeutet, dass sich Hanna und Luis im Kindergartenalltag besuchen dürfen, wenn sie sich brauchen. Das finde ich sehr schön, weil sie sich somit einfach auch ein Stück weit haben, obwohl jeder in seiner Gruppe den Anschluss gefunden hat.

Nun wurde Henri ebenfalls in diesem Kindergarten eingewöhnt. Er geht in Hannas Gruppe, was sehr gut läuft. Allerdings ist es so, dass Henri sehr schüchtern ist und im Kindergarten kaum spricht.

Das erste Mal wurde Henri vor Corona eine Woche lang eingewöhnt. Dann waren wir 3 Monate im Lockdown zu Hause. Anschließend war er 6 Wochen im Kindergarten, dann folgten 3 Wochen Sommerferienschließung des Kindergartens und nun geht er seit Anfang September wieder.

Das Vorhaben des Kindergartens

Nun kommt folgendes Vorhaben: Henri soll nun in eine 3. Gruppe, die außerhalb in einem Container entstanden ist, eingewöhnt werden. Das wäre eigentlich genau genommen die 4. Eingewöhnung innerhalb eines halben Jahres.

Meine Sicht als Mama

Meine Sicht als Mama zu dieser Situation: Ich werde dieses Vorhaben der Erzieherinnen unterbinden. Warum? Weil ich einen erneuten Wechsel Henri nicht zumuten möchte. Zum einen wechselt er komplett die Räumlichkeiten und zum anderen geht seine Bezugsbetreuerin nicht mit in die neue Gruppe.

Klar, jetzt könnte man sagen, dass es ihm gut tun würde, weil er autark von seinen Geschwistern ist. Ja, würde ich auch denken, wenn er nicht ein solch sensibles Kind wäre. Ein selbstbewusstes Kind würde die Situation vermutlich locker rocken. Ich denke aber, dass dieser erneute Wechsel Henri mehr schaden als gut tun würde.

Solche Entscheidungen sind sicherlich nicht immer leicht und bedürfen den Betrachtungswinkel aus verschiedenen Richtungen. So steht demnächst ein Gespräch mit den Erzieherinnen an, die mir ihre Gründe für dieses Vorhaben erläutern sollen.

Bei Hanna und Luis habe ich gesehen, dass es gut gegangen ist. Ja, aber die Bedingungen sind ganz andere. Hanna und Luis sind in einem Haus und sie hatten nicht eine solche Eingewöhnungs-Odyssee hinter sich. Noch dazu sind sie von ihren Charakteren ganz anders.

Warum ist es mir so wichtig, dass Henri bei Hanna bleibt?

Mir geht es gar nicht unbedingt darum, dass Henri bei seiner Schwester in der Gruppe bleibt. Mir gehts viel mehr darum, dass ich ihm nicht noch einen Wechsel zumuten möchte. Seine Bezugserzieherin ist dann nicht mehr da, diese braucht er aber immer noch jeden Morgen. Sie holt ihn von der Gruppenraumtür ab und nimmt ihn kurz in den Arm. Dies ist ein liebgewonnenes Ritual für ihn. Allein daran sieht man, dass er noch nicht zu 100% im Kindergarten angekommen ist bzw er sich noch etwas schwer tut mit dem täglichen Start. Ich vermute, dass es ihm noch schwerer fallen wird, wenn er dann tagsüber in diese andere Gruppe wechseln muss.

Darüber hinaus bereitet mir es Sorge, dass er eben so sensibel und schüchtern ist und diese neue Erzieherin nicht wirklich an sich heran lässt. Der Wechsel würde einer kompletten Eingewöhnung gleichen und das ist meines Erachtens nach nicht fair Henri gegenüber.

Das ist jetzt eine reine Darstellung einer Mama, die behaupten kann, dass sie ihre Kinder sehr gut kennt und einschätzen kann, welche Auswirkungen diese „Umsetzung“ auf ihr jüngstes Kind haben wird. Ich bin gespannt, welche schlüssige Gründe der Kindergarten anbringt, dass es in dieser Situation dem Kind mehr Nutzen als Schaden bringt. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Mich würde natürlich sehr freuen, wenn ihr eure Gedanken hier unten in die Kommentare schreibt und mir damit Impulse gebt.

Liebe Sonnengrüße

Eure Saskia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s